Kontakt-Info


Schwarz und Weber Baugrundinstitut
69469 Weinheim
Email: baugrund@gmx.de

Telefon: (06201) 94777
Fax: (06201) 62834

Baugrunderkundungen

Baugrunderkundungen

Die Baugrunderkundungen führen wir für unseren Eigenbedarf mit eigenen Geräten und eigenem Personal aus. Dadurch können wir sehr schnell und flexibel Unterstützung bei Planungsaufgaben anbieten. Dabei scheuen wir für unsere Kundschaft weder Wind noch Wetter.

  • Trockendrehbohrungen mit Verrohrungsdruchmesser DN 220
  • Kleinbohrungen - Rammkernbohrungen DN 50 und DN 36
  • Entnahme von gestörten und ungestörten Bodenproben
  • Entnahme von Bodenluft und Grundwasserproben
  • Sondierungen mit der Schweren Rammsonde (DPH)
  • Bohrlochsondierungen – Standard Penetration Test (SPT)
  • Flügelsondierungen
  • Vor-Ort-Beurteilung von gestörten Bodenproben
  • Bestimmung der Vor-Ort-Parameter bei Wasserproben
  • Ausbau von Drehbohrungen DN 220 zu Grundwassermeßstellen DN 100 und Installation von Rammpegeln DN 40

Feldprüfungen

 

  • Dichteprüfungen
    • Ersatzmethoden (Densitometer + Sandersatz)
    • Stutzenentnahmen
  • Plattendruckprüfungen
    • statisch mittels Plattendruckgerät
    • dynamisch mittels leichtem Fallgewichtsgerät
  • Künzelstabsondierungen
  • Flügelsondierungen
  • Entnahme von gestörten und ungestörten Bodenproben
  • Entnahme von Bodenluft-, Wasser- und Baustoffproben
  • Vor-Ort-Beurteilung von gestörten Bodenproben
  • Bestimmung der Vor-Ort-Parameter bei Wasserproben
  • Bestimmung des Wasserschluckwerts von Böden

Physikalische und Chemische Laboruntersuchungen

 

Physikalische und Chemische Laboruntersuchungen

Die physikalischen Laborprüfungen führen wir im hauseigenen Labor aus. Chemische Boden-, Bodenluft-, Wasser-, Baustoff- und Abfallanalysen vergeben wir zu guten Bedingungen an akkreditierte Laboratorien. Den Preisvorteil des Stammkunden reichen wir an unsere Kundschaft weiter.

Physikalische Laboruntersuchungen an Böden
  • Bestimmung des Wassergehalts
  • Bestimmung der Kornverteilung durch
    • Trockensiebungen
    • Naß-Trocken-Siebungen
    • Schlämmanalysen
    • Kombinierte Sieb-Schlämm-Analysen
  • Bestimmung von Dichten und Raumgewichten
    • Rohdichte und Raumgewicht
    • Proctordichte mit den Töpfen Typ A (D: 10 cm) und B (D: 15 cm)
    • Bestimmung des Verdichtungsgrads
  • Rahmenscherversuche
  • Kompressionsversuche
  • Bestimmung der Wasserdurchlässigkeitsbeiwerte
  • Bestimmung der Konsistenzgrenzen
  • Eignungsprüfungen für Bodenverbesserungen mit Kalk, Zement und Mischbinder

Grundbaustatische Berechnungen

 

Grundbaustatische Berechnungen

für Neu- und Umbauten von Bauwerken und baulichen Anlagen

  • Grundbruchberechnungen
  • Setzungsprognosen
  • Standsicherheitsnachweise für Böschungen, Dämme und Abgrabungen
  • Nachweis der äußeren Standsicherheit von Stützbauwerken

 

Im Rahmen der Gründungsberatung für den Auftraggeber (Bauherrn) führen wir auch weiterreichende grundbaustatische Berechnungen aus.

Das wären z. B. Vorbemessungen von:

  • Baugrubenverbauen
  • Bohrpfahlgründungen
  • geschlossenen Wasserhaltungen
  • Dichtsohlen

 

 

Aus Haftungsgründen bleibt die Ausführungsplanung häufig in der Hand von Planungs- und Ingenieurbüros.

Unsere Software beziehen wir von

http://www.civilserve.com

Geohydrologie

 Geohydrologie

  • Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit von Böden
    • im Laborversuch mittels Standrohren
    • als Feldversuch, Bestimmung des Wasserschluckwerts
    • in situ-Pumpversuche
  • Ausbau von eigenen Bohrungen DN 220 zu Grundwassermeßstellen DN 100
    (Sofern größere Durchmessern erforderlich sind, lassen wir Kooperationspartner bohren.)
  • Klärung der Wasserwegigkeit
  • Ermittlung der höchstmöglichen zu erwartenden Grundwasserstände
  • Beantragung von Wasserrechtlichen Genehmigungen
  • Bemessung von geschlossenen Wasserhaltungen
  • Bemessung von Anlagen zur Dezentralen Versickerung von nicht schädlich verunreinigtem Niederschlagswasser, insbesondere
    • Flächenversickerungen
    • Muldenversickerungen
hier klicken >>>

Geotechnische Beratung

 Beratungen und Sonstige Gutachterliche Leistungen im Fachgebiet Geotechnik

  • Festlegung der Bodenmechanischen Kennziffern nach Baugrunduntersuchungen und bodenmechanischen Laborprüfungen
  • Baugrundbeurteilungen hinsichtlich
    • der Bodenarten
    • deren bodenmechanischen Eigenschaften
      (Lagerungsdichte, Konsistenz, Tragverhalten)
    • den Wasserverhältnissen
  • Gründungsberatungen bei Bauwerken und Baulichen Anlagen
    Darlegung wirtschaftlicher und zweckmäßige Gründungsvarianten
    • Flachgründung, Tiefgründung oder Gründung auf einer Baugrundverbesserung
    • zulässige Bodenpressungen sowie zu erwartende Setzungen und Setzungsunterschiede
    • Bemessungsgrundlagen für Bohrpfähle
    • Beurteilung des Einflusses der Baumaßnahme auf die Nachbarschaft
    • Empfehlungen zum Schutz des Bauwerks gegen Wasser aus dem Baugrund
    • Empfehlung zur Gestaltung der Baugrube und deren Trockenhaltung

  • Darlegung von Grundbaustatischen Berechnungen
  • Geotechnische Beratungen
    • im Erdbau betreffs der Eignung von Böden und deren Einbaukriterien
    • im Kanal- und Leitungsbau
    • im Straßen- und Wegebau
    • bei Durchpessungen und Durchörterungen
    • im Deichbau und bei Schutzdämmen
  • Abnahme von Aushubsohlen
  • Festlegung von Dosierungen bei Bodenverbesserungsmaßnahmen mit Kalken, Mischbindern und Zement
  • Fachtechnische Überwachung von Erdbaumaßnahmen

Altbestandsuntersuchungen

 Altbestandsuntersuchungen

  • Historische Erkundungen von Altstandorten und Altablagerungen
  • Entnahme von Boden-, Bodenluft-, Wasser- und Baustoffproben (Feldprüfungen)
  • Untersuchung von Gebäuden und baulichen Anlagen
    • in ihrem Bestand zu erhaltende Gebäude:
      Die Probenahmen und Untersuchungen werden als Grundlage zur Erstattung von Sanierungskonzepten vorgenommen.
    • Altstandorte, die abgebrochen werden sollen:
      Die Probenahmen und Untersuchungen dienen als Grundlage für die Kostenermittlung sowie der sachgerechten Verwertung bzw. Beseitigung der Abbruchmassen.
  • Freimessen von Aushubsohlen, z. B.
    • nach Aushub von Erdtanks
    • nach der Beseitigung von kontaminierten Deckschichten
    • nach Abbruch von Industrieanlagen
  • Fachtechnische Überwachung von Rückbau und Aushubmaßnahmen
  • Erstattung von Umwelt- und Abfalltechnischen Berichten nach chemischen Laboruntersuchungen

Abbruchkonzepte

 Altbestandsuntersuchungen

  • Historische Erkundungen von Altstandorten und Altablagerungen
  • Entnahme von Boden-, Bodenluft-, Wasser- und Baustoffproben (Feldprüfungen)
  • Untersuchung von Gebäuden und baulichen Anlagen
    • in ihrem Bestand zu erhaltende Gebäude:
      Die Probenahmen und Untersuchungen werden als Grundlage zur Erstattung von Sanierungskonzepten vorgenommen.
    • Altstandorte, die abgebrochen werden sollen:
      Die Probenahmen und Untersuchungen dienen als Grundlage für die Kostenermittlung sowie der sachgerechten Verwertung bzw. Beseitigung der Abbruchmassen.
  • Freimessen von Aushubsohlen, z. B.
    • nach Aushub von Erdtanks
    • nach der Beseitigung von kontaminierten Deckschichten
    • nach Abbruch von Industrieanlagen
  • Fachtechnische Überwachung von Rückbau und Aushubmaßnahmen
  • Erstattung von Umwelt- und Abfalltechnischen Berichten nach chemischen Laboruntersuchungen

Beweissicherung

Beweissicherung


Oft befinden sich in der Nachbarschaft weitere Gebäude oder Bauliche Anlagen, bei denen trotz sachgerechter Ausführung der Baumaßnahme, kleine Schädigungen nicht auszuschließen sind. Wir meinen die potentiellen Schädigungen die (natur-) gesetzmäßig sind, hervorgerufen z. B. durch Spannungsveränderungen im Baugrund, Lastumlagerungen und/oder Mitnahmesetzungen), und die nur mit unverhältnismäßig hohen Aufwand sicher vermieden werden können.
Beweissicherungen dienen
  • der Abwehr ungerechtfertigter Ansprüche
  • der Schadensregulierung

Das Ergebnis einer Beweissicherung ist im allgemeinen ein detaillierter Bericht mit einer Fotodokumentation.